Welche Symptome werden behandelt?

Manchmal beginnt ein neuer Weg nicht damit, Neues zu entdecken, sondern damit, Altbekanntes mit ganz anderen Augen zu sehen.

 

Ich biete Einzelpersonen, Paaren, Familien, Eltern, jungen Menschen, Senioren, Angehörigen und Betreuern von Demenzkranken, Arbeitslosen, Flüchtlingen - gern auch in Englisch - und in Hausbesuchen meine psychologische Unterstützung.

  • Depressionen
  • Ängste
  • Burnout
  • Mobbing
  • Schlafstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Trauer, Trennung, Verlust
  • Kommunikationsstörungen
  • Scheidungs- und Sorgerechtskonflikt
  • Rückzugs- und Vermeidungsverhalten (z.B. Prokrastination, Vernachlässigung sozialer Kontakte, Vereinsamung)
  • Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und Traumata z.B. nach sexuellem, körperlichen und/oder seelischem Missbrauch, Gewalterfahrungen jeglicher Art, nach Unfällen, Verlust von nahe stehenden Bezugspersonen durch Tod, Scheidung oder Umzug, Zuweisung einer Opfer-Rolle oder Stellung als Sündenbock
  • psychosomatischen Beschwerden (Migräne, Magen- Darmprobleme, chronische Erkrankungen usw.)
  • somatoforme Störungen (Krankheitsangst, Schmerzen und körperliche Beschwerden für die es keinen somatischen Befund gibt)
  • Beziehungskonflikte innerhalb der Familie, Partnerschaft, Ehe, zwischen Eltern und Kindern, Generationen, unter Nachbarn, Lehrern und Schülern, Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kollegen oder allgemeine Kontaktstörungen
  • Belastung durch Betreuung und Versorgung kranker Angehöriger, z.B. Demenzkranker und Senioren
  • Schul- und Arbeitsstörungen wie z.B. Leistungsdruck, Überforderung, Verlust von Motivation, Versagens- und Prüfungsangst, Blockaden beim Lernen 
  • Anpassung nach Umzug, Arbeitslosigkeit, Eintritt in den Ruhestand, Trennung usw.