05. Mai 2019
Mike Hellwig, systemischer Therapeut und Buchautor von "Radikale Erlaubnis", 2014 erschienen im createspace Verlag, beschreibt in seinem Buch, wie wir energetischen Missbrauch erkennen und beeenden können. "So knallhart unter dem Zwerchfell und mich nicht zu verstricken, ist eine Qualität, die entsteht, wenn wir uns erlauben, jeden Geadanken, jedes Gefühl, ja überhaupt jede Wahrnehmung als ein inneres Kind zu behandeln." Und im gnostischen Evangelium heißt es: "Wenn du das hervorbringst,...

24. März 2019
Mit freundlicher Genehmigung von Mike Hellwig zur Veröffentlichung dieses Video-Mitschnitts auf meiner Homepage. Danke für Deine wunderbare Arbeit, Mike!

24. März 2019
Für den Gießener Michel Schmidt war der Auszug in die erste eigene Wohnung eine riesige Herausforderung. Er sitzt seit seiner Kindheit im Rollstuhl. Ich finde sein Projekt einfach klasse, weshalb ich an dieser Stelle sein Herzensanliegen mit euch teilen möchte. Manchmal ist eben vieles nur aus dem richtigen Blickwinkel heraus leb- und machbar. Mein Therapieraum in Köln ist barrierefrei. Diesen Vorzug habe ich mitgemietet. Ich komme auch zum Therapiegespräch zu dir nach Hause. Nimm...

12. März 2019
In der wunderbaren Zeitschrift "Spektrum" bin ich auf diesen Artikel gestoßen, der beschreibt, dass auch körperliche Probleme und Krankheiten die Psyche in Mitleidenschaft ziehen können. Wenn ärztlicherseits keine Kompetenz oder Freude existiert, körperlichen Problemen auf den Grund zu gehen, dann wird ein Patient oft voreilig mit einer psychischen Diagnose nach Hause geschickt und alleingelassen. Es wird sozusagen eine "Verlegenheitsdiagnose" gestellt, mit der ein Mensch oft lebenslang...

04. Dezember 2018
Wer schon mal unter Schamgefühlen gelitten hat, weiß, wie unangenehm sich das anfühlt. Fehlentwicklungen in der Intersubjektivität können ein Gefühl der Scham entstehen lassen. Das kann z.B. so sein, wenn ein Kind sozial isoliert aufwächst und dadurch nicht in ausreichendem Maße Gefühle und Gedanken anderer als getrennt von ihm selbst erkennen kann. Ein demütigendes Szenario löst eher stumme Wut und Verzweiflung oder traumabedingte Abgestumpftheit aus. Scham wird aber nicht durch...

10. November 2018
Menschliches Verbundenheitsgefühl ist existentiell. Verbundheit mit anderen Menschen zu erleben und zu spüren ist ein tiefliegendes menschliches Bedürfnis. Sehr oft wird das Motto "je mehr desto besser" verfolgt. Um das Bedürfnis nach Verbundenheit zu befriedigen, stehen heute technisch unterstützte Kommunikationsmedien zur Verfügung, mit denen dies kanalisiert werden kann. Leider verschwinden Kommunikationspartner aber im Netz von Mensch und Maschine. Wie entsteht das Grundbedürfnis...

27. Oktober 2018
Die Würde des Menschen ist unantastbar. So lautet im Grundgesetz der Artikel 1. Aber ist sie das wirklich? Gehen wir würdevoll mit uns selber um? Sind wir uns überhaupt unserer Würde bewusst? Triffst du in deinem Leben Entscheidungen mit Würde? Als Kind entwickeln wir ein Selbstbild. Wir begreifen, dass wir individuell und nicht jemand anderes sind. Die primitivste Stufe hierin - das Ich - entsteht. In der zweiten Stufe bildet sich unser Identitätsgefühl, weil wir unsere Individualität...

13. Oktober 2018
Bei der Double Bind Theory handelt es sich um einen 1956 von Gregory Bateson entwickelten Erklärungsanzsatz für ungesunde Kommunikations- und Interaktionsmuster in Familien und anderen sozialen Beziehungen. Eine Doppelbindung ist hoch-dysfunktional und verursacht bei einigen Menschen, die in ihrer Kindheit davon betroffen wurden sogar Schizophrenie. Meist handelt es sich um existenzielle Abhängigkeitsverhältnisse in Familie, Job, Partnerschaft usw. in denen ein Double Bind-Muster existiert....

02. Juni 2018
Sicherlich hast Du Deine ganz eigene Geschichte, wie Du Deine Neigung, Dich als Opfer in diesem Leben zu fühlen, erworben hast. Die Ursachen sind verschieden, ähneln sich jedoch. Eine der am häufigsten vorkommenden Ursache ist eine in Kindheit und Jugend entstandene Unterwerfung eines Kindes unter die Wünsche und Anforderungen enger Bezugspersonen wie Eltern. Ein Kind liebt seine Eltern und möchte, dass es ihnen gut geht. Wenn die Eltern mit ihrem eigenen Leben nicht zufrieden sind, denkt...

11. März 2018
Wenn wir uns Ihr Anliegen aus sytemischer Perspektive betrachten, kann es sich herausstellen, dass Ihr seelischer oder körperlicher Schmerz zu einem anderen, vielleicht sogar schon verstorbenen Familienmitglied, teilweise sogar über Generationen hinweg, zu Ihnen gebracht wurde. Dieser Vorgang läuft mehr oder weniger durch subtile und unbewusste Verstrickungen ab. Es gibt sozusagen ein "Familiengedächtnis und Familienerbe". Nun können Sie vielleicht schon erahnen, was das für Ihr Leben und...

Mehr anzeigen