Als selbstzahler bleibst Du frei!

 

Der Vorteil, den Du als Selbstzahlerin/er hast, liegt darin, dass Du frei entscheiden kannst, wie lange und in welchen zeitlichen Abständen Du meine psychologische Hilfe in Anspruch nehmen möchtest.

 

Du brauchst weder der Krankenkasse noch Deinem sozialen Umfeld Rechenschaft ab- oder Gründe offen legen, warum Du therpeutische Unterstützung suchst. 

 

Ich garantiere absolute Diskretion.

 

Privatkassen und Heilpraktiker - zusatzversicherungen

Als Familientherapeutin rechne ich grundsätzlich privat ab.

 

Private Kassen sowie Zusatzversicherungen zur gesetzlichen Krankenkasse übernehmen häufig einen Teil der Kosten für Psychotherapie beim Heilpraktiker. Bei den gesetzlichen Krankenkassen gehört die Durchführung der heilpraktischen Tätigkeit nicht zum Standard-Leistungsumfang. Die dadurch entstehenden Kosten können daher allenfalls im Einzelfall (bei sogenanntem Systemversagen nach § 13 Abs. 3 SGB V - z.B. falls mehrere kassenzugelassene Psychotherapeuten keinen Behandlungsplatz frei oder zu lange Wartezeiten haben) von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden, wenn der Patient rechtzeitig vor oder zu Beginn der Therapie mit seiner Krankenkasse in Verbindung tritt. 

 

Meine Zulassung als Heilpraktikerin für Psychotherapie erlaubt es mir aber zusätzlich, mein Behandlungs-Honorar auch nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) abzurechnen. Die Heilpraktiker-Zusatzversicherung übernimmt meine Behandlungskosten zum Beispiel, wenn Du je nach Tarif in den letzten 3 bis 10 Jahren noch keine psychotherapeutische Heilbehandlung durchgeführt und bis jetzt noch keine psychische Diagnose von einem Arzt, Psychotherapeuten oder Psychiater erhalten hast.

Grundsätzlich empfehle ich Dir immer vor Beginn der Behandlung von der Heilpraktiker-Zusatzversicherung deren Zusage zur Übernahme der Kosten zu sichern.  

Der Heilpraktiker für Psychotherapie ist nach § 145, § 611 BGB in der Honorar-Findung grundsätzlich frei. Bei Behandlungsbeginn kommt ein Dienstleistungsvertrag gem. § 611 BGB zustande. Die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) aus dem Jahr 1985 gibt als Verzeichnis der Vergütung Orientierung für die Abrechnung, ist aber keine Rechtsvorschrift. Sofern die Höhe des Honorars vor der Behandlung nicht vereinbart wurde, gelten die in der GebüH üblichen Beträge (§ 612 BGB). Heilpraktiker sind nach § 4 Nr. 14 S. 1 UStG für heilkundliche Tätigkeit von der Umsatzsteuer befreit.      

 

Weil Du es Dir Wert bist.

 

  • Einzeltherapie 60 Minuten 80€
  • Paartherapie 90 Minuten 120€
  • Familientherapie mit 3 Personen zu 120 Minuten 150€. Für jede weitere Person beträgt das Honorar zusätzlich 50€
  • Systemisches Coaching via Skype 59€
  • Telefonberatung 60 Minuten 59€
  • Walk & Talk 60 Minuten 59€
  • Stressprävention ca. 20 Minuten 25€
  • Asylsuchende und Migranten nach individueller Absprache
  • Das Honorar bei Abrechnung als Heilpraktikerin für Psychotherapie bitte erfragen.     
  • Sonderkonditionen sind im Einzelfall möglich.
  • Hausbesuche berechne ich individuell.