Konditionen

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie hat die Systemische Therapie als wissenschaftlich begründetes Verfahren anerkannt hat. Trotz vielfach nachgewiesener Wirksamkeit, besteht derzeit aber noch keine sozialrechtliche Anerkennung. Das bedeutet, dass eine Kostenübernahme für eine Systemische Einzel-, Paar- oder Familientherapie durch die gesetzlichen Krankenkassen (noch) nicht möglich ist. Mein Angebot richtet sich daher an Selbstzahler.

Als selbstzahler bleibst Du frei!

Der Vorteil, den Du als Selbstzahlerin/er hast, liegt darin, dass Du frei entscheiden kannst, wie lange und in welchen zeitlichen Abständen Du meine psychologische Hilfe in Anspruch nehmen möchtest. Du brauchst weder der Krankenkasse noch Deinem sozialen Umfeld Rechenschaft ab- oder Gründe offen legen, warum Du therpeutische Unterstützung suchst. Ich garantiere absolute Diskretion.

Die Vorteile einer privaten Finanzierung sind vielfältig. In der Regel kannst Du ohne längere Wartezeit mit der Therapie beginnen und meine Leistung ohne eine öffentlich diagnostizierte Störung mit Krankheitswert in Anspruch nehmen. Im Hinblick auf den Abschluss einer privaten Krankenversicherung, einer Berufsunfähigkeitsversicherung, die Höhe der Versicherungsprämie oder einer Verbeamtung kann dies aber dennoch bei maximal möglicher Diskretion relevant sein.

 

Des Weiteren ergibt sich durch die Unabhängigkeit von den Krankenkassen ein individueller Gestaltungsspielraum bezüglich Anzahl und Dauer der Sitzungen.  

 

Die Gründe für eine Psychotherapie sind sensible und individuelle. Wenn Du Selbstzahler bist, bleibt Deine persönliche Entscheidung für eine Therapie auch weiterhin Deine persönliche Angelegenheit!

 

                                          Versicherung über Privatkassen

 

Private Kassen sowie Zusatzversicherungen zur gesetzlichen Krankenkasse übernehmen häufig einen Teil der Kosten für Psychotherapie beim Heilpraktiker. Bei den gesetzlichen Krankenkassen gehört die Durchführung der heilpraktischen Tätigkeit nicht zum Standard-Leistungsumfang. Die dadurch entstehenden Kosten können daher allenfalls im Einzelfall (bei sogenanntem Systemversagen nach § 13 Abs. 3 SGB V - z.B. falls mehrere kassenzugelassene Psychotherapeuten keinen Behandlungsplatz frei oder zu lange Wartezeiten haben) von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden, wenn der Patient rechtzeitig vor oder zu Beginn der Therapie mit seiner Krankenkasse in Verbindung tritt. 

 

                                       Heilpraktiker Zusatzversicherung

 

Meine Zulassung als Heilpraktikerin für Psychotherapie erlaubt es mir, mein Behandlungs-Honorar auch nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) abzurechnen. Die Heilpraktiker-Zusatzversicherung übernimmt meine Behandlungskosten zum Beispiel, wenn Du je nach Tarif in den letzten 3 bis 10 Jahren noch keine psychotherapeutische Heilbehandlung durchgeführt und bis jetzt noch keine psychische Diagnose von einem Arzt, Psychotherapeuten oder Psychiater erhalten hast.

 

Grundsätzlich empfehle ich Dir immer vor Beginn der Behandlung von Deiner Heilpraktiker-Zusatzversicherung die Zusage zur Übernahme der Kosten zu sichern.

 

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich nach §145, §611 BGB in der Honorar-Findung grundsätzlich frei. Bei Behandlungsbeginn kommt ein Dienstleistungsvertrag gem. §611 BGB zustande. Die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) aus dem Jahr 1985 gibt als Verzeichnis der Vergütung Orientierung für die Abrechnung, ist aber keine Rechtsvorschrift. Sofern die Höhe des Honorars vor der Behandlung nicht vereinbart wurde, gelten die in der GebüH üblichen Beträge (§612 BGB). Heilpraktiker sind nach §4 Nr. 14 S. 1 UStG für heilkundliche Tätigkeit von der Umsatzsteuer befreit.  

Kostenerstattungsverfahren nach SGB V §13 Abs. 3

Wenn mehrere Versuche, eine Psychotherapie bei niedergelassenen Kassentherapeuten abgelehnt wurden und/oder längere Wartezeiten in Kauf genommen werden müssten, es aber für Dich zum jetzigen Zeitpunkt wichtig ist eine psychotherapeutische Behandlung zu beginnen, kannst Du versuchen, über das Kostenerstattungsverfahren, eine Kostenübernahme der Therapie bei mir zu erreichen.

Honorare

  • Einzeltherapie 60 Minuten 80€  Sonderkondition: 3 Therapieeinheiten 195€
  • Paartherapie 90 Minuten 120€   Sonderkondition: 3 Therapieeinheiten 325€
  • Familientherapie mit 3 Personen zu 120 Minuten 150€. Für jede weitere Person beträgt das Honorar zusätzlich 30€.  Sonderkondition: 3 Therapieeinheiten für 3 Personen 395€
  • Systemisches Coaching via Skype 60 Minuten 59€
  • Telefonberatung 60 Minuten 59€
  • Walk & Talk 60 Minuten 59€
  • Stressprävention ca. 20 Minuten 25€
  • Das Honorar bei Abrechnung als Heilpraktikerin für Psychotherapie bitte erfragen.     
  • Therapeutische Gespräche bei Hausbesuchen berechne ich individuell.
  • Das Honorar betreffende Sonderkonditionen sind möglich.

Zahlungsmodalitäten

Die Honorarzahlung erfolgt grundsätzlich in bar am Ende einer Behandlung.

 

Die Honorarüberweisung für Coaching via Skype & Telefonberatung erfolgt vor Beginn der Behandlung auf mein Konto. Die Kontodaten werden von mir mitgeteilt.

wenn ein Termin abgesagt werden muss

Eine Terminabsage erbitte ich mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin unter folgender Rufnummer 0163 - 6978146. Auf meinem Anrufbeantworter kann eine Nachricht hinterlassen werden, falls ich mich in einer Behandlung befinde und nicht ans Telefon gehen kann.

 

Auf die Sendung von Nachrichten per SMS ist nicht hundertprozentig Verlass. Oft treffen SMS-Nachrichten stark Zeit verzögert und manchmal sogar gar nicht ein. Ich bitte von diesem Weg abzusehen.

 

Bei einer Terminabsage später als 48 Stunden vor der vereinbarten Behandlung ist das volle Honorar fällig, da dieser Termin kurzfristig nicht mehr anderweitig vergeben werden kann. Ich bitte für diese notwendige Regelung um Verständnis.

Festnetz: +49 221 708622 (Anrufbeantworter) KEIN PRAXISANSCHLUSS!

Mobil: 0163 697 81 46

Skype: Petra Brookland

Kontaktformular

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.