Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben. Wilhelm von Humboldt

 

Systemische Arbeit mit Paaren

  • Beziehungsschwierigkeiten
  • Kommunikationsprobleme
  • Trennungsberatung
  • Sexuelle Probleme

Eine gesunde Beziehung ist eine, wo zwei unabhängige Menschen sich gegenseitig helfen, das Beste im anderen zu fördern. Ein Partner wird nicht als Objekt zur Erfüllung persönlicher Bedürfnisse benutzt.

 

Viele Paare sind schon jahrelang miteinander in Konflikten verstrickt. Sich therapeutische Hilfe im Rahmen einer Paartherapie zu holen, fällt oft schwer, da dem Gefühl, versagt zu haben, dadurch noch ein weiteres ungutes Gefühl hinzugesetzt wird, nämlich, es nicht allein zu schaffen.

 

Es geht meist um Kränkungen, Schuldzuweisungen, sexuelle Schwierigkeiten, Lieblosigkeit, Nähe -Distanz-Probleme, Macht, Ohnmacht, Uneinigkeit in der Erziehung der Kinder, schwierige Probleme in Patchwork-Familien usw.

 

Alte Lösungsmuster, die in der Kindheit und Jugend erlernt und modellhaft vom sozialen Umfeld übernommen wurden, passen nicht mehr. Es müssen neue gefunden werden. 

 

In der systemischen Arbeit kann verletzendes Verhalten der Partnerin oder des Partners umgedeutet werden zu einem an den jeweils anderen gestellten Entwicklungsauftrag, den wir gemeinsam spielerisch ans Licht bringen können.

 

Es lohnt sich, sich intensiv mit einem partnerschaftlichen Konflikt zu beschäftigen. Ziel ist es, ein besseres Verständnis für das Gesamtgefüge - den Lebenskontext - zu erlangen, in dem sich das Problem entwickelt hat und bewegt. Du wirst dich durch den Erkenntnisgewinn der therapeutischen Arbeit unbeschwerter fühlen. Wir erarbeiten eine stimmige Lösung für dich und deinen Partner. Neues Beziehungspotential kann wachsen.

 

Auch wenn es sich während der Therapie herauskristallisiert, dass man sich lieber trennen möchte, kann ich dabei unterstützen, sich respektvoll und trotz allem in Dankbarkeit zu verabschieden.

 

Es gibt immer auch positive Seiten deines Partners oder deiner Partnerin zu honorieren. Du glaubst, das sei unmöglich nach langen Streitigkeiten? Es lohnt sich auf jeden Fall, sich letztlich auf einer würde- und respektvollen und vielleicht sogar freundschaftlichen Basis weiter begegnen zu können - manchmal auch um der Kinder Willen!

 

Systemische Arbeit mit Einzelpersonen

  • Depressionen
  • Angst
  • Trauma
  • Burnout
  • Selbstzweifel
  • Bindungsangst
  • Abgrenzungsprobleme (Nein-sagen lernen)
  • Abhängigkeiten
  • Beziehungskonflikte (auch ohne Anwesenheit eines Partners)
  • Familienkonflikte (auch ohne Anwesenheit von Familienangehörigen)
  • Berufliche Konflikte mit Mitarbeitern und Vorgesetzten
  • Mobbing
  • Stressbewältigung
  • soziale Kontaktprobleme
  • Unfähigkeit, eigenes Potential voll leben zu können

Wenn du für dich selbst Klärung und Hilfe brauchst, suche ich mit dir nach den Konflikt- und Beziehungsmustern in deinem Lebenskontext, die dein Problem erzeugen und bedingen.

 

Es kann sich herauskristallisieren, dass es gut ist, Bezugspersonen wie Partner, Ehemann oder Ehefrau, Geschwister, Kinder, Großeltern, Erziehungspersonen, Kollegen, Freunde usw. in den therapeutischen Prozess mit einzubeziehen.

 

Du entscheidest selbst, ob du die Therapiezeit nur für dich nutzen möchtest oder ob du Bezugspersonen sofort oder nach einigen Sitzungen zur Therapie hinzuziehen möchtest.

 

Systemische Familientherapie

  • Erziehungsprobleme
  • Generationskonflikte
  • Kommunikationsprobleme
  • allgemeiner Umgang miteinander
  • Suchtproblematik
  • Gewalt in der Familie
  • Anpassungsstörungen nach Trennung, Umzug, Verlust eines geliebten Menschens durch Tod oder des Arbeitsplatzes

Die systemische Arbeit bezieht nahe stehende Bezugspersonen in den Therapieprozess mit ein. Das können Eltern, Geschwister, Kinder, Verwandte, Freunde, Kollegen, Vorgesetzte usw. sein. Ich biete einen geschützten Rahmen, in dem defizitäre und schädigende Beziehungsmuster mit mehr Distanz und bewusster betrachten werden können.  Dies stellt einen ersten entlastenden Schritt in Richtung Lösung eines Konfliktes dar.

 

Das Beste im anderen fördern

 

Bevor wir einander vergeben können, müssen wir einander verstehen. E. Goldman